• info@spdschnelsen.de

Digitalisierung in der Energiewende?

Digitalisierung in der Energiewende?

Sie bietet unvorstellbare Chancen für eine klimafreundliche Energieversorgung der Zukunft. Eine der Möglichkeiten ist längst Realität:  das virtuelle Kraftwerk. Die Hamburger Firma Lichtblick hat dafür den Werbeslogan „Schwarmstrom“ kreiert.  Was ist ein Virtuelles Kraftwerk?

„Ein Virtuelles Kraftwerk ist ein Zusammenschluss von dezentralen Einheiten im Stromnetz, die über ein gemeinsames Leitsystem [meist über das Internet] koordiniert werden. Die Einheiten können Stromproduzenten wie Biogas- Windkraft-, Photovoltaik, KWK- oder Wasserkraftanlagen, Stromverbraucher, Stromspeicher und Power-to-X-Anlagen (Power- to-Gas, Power-to-Heat) sein. Zweck des Virtuellen Kraftwerks ist die gemeinsame Vermarktung von Strom und Flexibilität aus dem Schwarm der aggregierten Anlagen. Jeder dezentral produzierende, speichernde oder verbrauchende Akteur am Strommarkt kann Teil eines Virtuellen Kraftwerks werden.

Die Führung des Schwarms aus einzelnen Einheiten übernimmt ein zentrales Leitsystem, das mittels eines speziellen Algorithmus nicht nur die einzelnen Anlagen im Virtuellen Kraftwerk koordiniert, sondern auch, wie ein einzelnes Großkraftwerk, auf Netzzustände und Regelenergieabrufbefehle durch Übertragungsnetzbetreiber reagiert. In Verbindung mit dem Stromhandel ist das Virtuelle Kraftwerk zudem in der Lage, schnell und effizient auf Preissignale aus den Strommärkten zu reagieren und seine Fahrweise entsprechend anzupassen.“ „ Quelle  https://www.next-kraftwerke.de/wissen/virtuelles-kraftwerk.  Dezentralität statt weniger große Kraftwerke in der Hand von monopolähnlichen Firmen – das ist die Zukunft unserer Energieversorgung.
Das alles ist möglich seitdem wir, die Menschheit, die sogenannte „Digitalisierung“ als technische Weiterentwicklung unser Eigen nennen. Wir sollten sie NUR für ein gerechtere und klimafreundliche Zukunft einsetzen.